Ich bin Philosoph und Publizist mit vielfältiger, internationaler Arbeitserfahrung in der freien Wirtschaft. Mit meiner Ehefrau und drei Töchtern lebe ich in Berlin und – wann immer möglich – in Boltenhagen an der Ostsee.
Eine philosophische Doktorarbeit über die Grundlagen des Rechtsstaatsdenkens schrieb ich dem Studium an den Feierabenden meines ersten Industriejobs. Sie wurde 2010 in der renommierten Symposion-Reihe des Alber Verlags unter dem Titel „Göttlicher Wille und menschliche Macht“ veröffentlicht.

Zehn Jahre später erschien Erfolgsleere – Philosophie für die Arbeitswelt. Dieses oft rezensierte Buch ist eine Analyse unserer Industriegesellschaft und der moralischen und praktischen Schwierigkeiten, die sie allen bereitet, die in ihr zu „funktionieren“ haben. Es enthält eine Einführung ins Philosophieren, untersucht systematisch die Ursachen der modernen Tendenz zu fraglosem Autoritätsgehorsam – und stellt dabei Begriffe wie Erfolg, Ehrgeiz, Karriere, Führung und Professionalität kritisch in neue, unkonventionelle Zusammenhänge.

Seit Juli 2021 schreibe ich eine monatliche Philosophische Kolumne in der Berliner Zeitung. Manche dieser Texte haben eine breite Diskussion auch in anderen Medien ausgelöst. 2022 erhielt ich den „Jürgen-Moll-Preis für verständliche Wissenschaft“ – als Anerkennung dafür, Fragen großer Tragweite in zugänglicher Sprache zu behandeln.

Am 12. Februar 2024 erscheint mein neues Buch über die Krise der politischen Kultur in Deutschland beim Westend Verlag („Im Moralgefängnis – Spaltung verstehen und überwinden“). Zugleich beginne ich eine Kolumne im Verbund Schwäbische Zeitung/Nordkurier.

Ich bin interviewerfahren und halte auf Anfrage auch Vorträge zu Themen aus Wirtschaft, Politik und Philosophie.  

andrick michael

Für Rückmeldungen und Anfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular. Möchten Sie in meinen Email-Verteiler? Einfach „Verteiler“ in die Betreffzeile schreiben.